18.12.2018

Do. 20.12. Liv Solveig & Felix Roßkopf

Sa. 22.12. Antje Rietz & Band

Do. 20.12. Liv Solveig & Felix Roßkopf

Sa. 22.12. Antje Rietz & Band

Do. 20.12. Liv Solveig & Felix Roßkopf

Sa. 22.12. Antje Rietz & Band

Do. 20.12. Liv Solveig & Felix Roßkopf

Sa. 22.12. Antje Rietz & Band

Do. 20.12. Liv Solveig & Felix Roßkopf

Sa. 22.12. Antje Rietz & Band

Do. 20.12. Liv Solveig & Felix Roßkopf

Sa. 22.12. Antje Rietz & Band

Do. 20.12. Liv Solveig & Felix Roßkopf

Sa. 22.12. Antje Rietz & Band

Lars Vegas presents....

Donnerstag 22. November 2018 - 20h

Anfangs spielte er als junger Blues Performer mit amerikanischen Blues-Legenden wie Louisiana Red, Big Jay McNeely, Keith Dunn, Doug MacLeod, David Evans, Hugh Pool u.a.
Lars lernte von deren jahrelanger Erfahrung und wurde bald selbst ein Bandleader.
Mit seiner eigenen Gruppe The Love Gloves gewann er diverse Blues Awards.


Mit der Zeit involvierte Lars Vegas sich vermehrt im Popmusikbusiness, u.a. als Songwriter für Universal Music und BMG.
Er gründete mit Partnern ein Studio mit Fokus auf Filmmusik, welches mehrfach für seine außergewöhnlichen Scores ausgezeichnet wurde.

Lars wurde außerdem ein gefragter Studio-Session-Gitarrist.

Bei einer dieser Sessions wurde er gebeten, eine Band für einen neuen Act namens The Baseballs zusammenzustellen.
Lars Vegas wurde der musikalische Leiter der Baseballs und spielte auf allen Alben, die sich millionenfach verkauften und ihnen zwei Echo-Awards, sowie etliche Gold-, Platin- und andere Auszeichnungen einbrachten.

Ihre weltweiten Tourneen führten sie u.a. in so heilige Konzertsäle wie die Royal Albert Hall in London.

Als Lars gefragt wurde, ob er für die Baseballs ein Album im berühmten Sun Studio in Memphis koproduzieren wolle, nahm er die Gelegenheit wahr, um wieder zu seinen Wurzeln zurückzukehren.


Den Spuren der Blues-Legenden wie Charlie Patton, Robert Johnson und Muddy Waters folgend, ging er in das Mississippi Delta, um die Orte zu besuchen, an denen diese gelebt und gespielt haben.

Lars fuhr den alten Highway 61 hinauf vom Mississippi Delta bis nach Memphis, Tennessee, um die kulturellen Wurzeln des Blues noch näher kennenzulernen und zu verstehen.

Wie viele der großen Blues-Künstler beendete Lars auch seine Reise in Memphis, mit dem großen Vergnügen, im Sun Studio aufnehmen zu dürfen - dort wo der Blues zu Rock´n´Roll wurde, lange bevor Elvis Presley dort auftauchte.

Delta-Blues-Künstler wie Ike Turner, Howlin´ Wolf, B.B. King u.a. elektrifizierten hier ihre Instrumente und begannen, rauen Blues in einem lauten und wilden Band-Format zu spielen - und bahnten damit den Weg für das, was noch folgen sollte.


Lars Vegas hat diese musikalische Entwicklung verinnerlicht und ist heute selbst einer dieser ausgewachsenen Blues-Künstler.

Sein musikalisches Repertoire spannt sich von Mississippi Delta Blues bis zu Memphis Rock´n´Roll und zeigt die gemeinsamen Wurzeln dieser Stile, so daß jeder eine Idee davon bekommt, wie natürlich sich die Entwicklung vom Blues zum Rock´n´Roll damals angefühlt haben muß, aus Sicht eines Blues Performers.

Keith Dunn

Saudia Young

Antonio Sorgentone

Hörbeispiel: Lars Vegas

Zurück

1542898800